SPD für faire Löhne und gute Arbeit

Arbeit

Eine Million Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter in Deutschland können aufatmen: Die SPD hat ihr Versprechen umgesetzt und das Prinzip „gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ durchgesetzt. Wir sorgen dafür, dass Leiharbeit nicht länger als Billig-Konkurrenz für reguläre Arbeitsplätze missbraucht werden kann. Das bringt mehr Gerechtigkeit und mehr Sicherheit für Frauen und Männer, die hart arbeiten.

Leiharbeiterinnen und -arbeiter dürfen nicht mehr als Streikbrecher eingesetzt werden – auch das ein großer Erfolg, für den Andrea Nahles und die Gewerkschaften hart gekämpft haben. Und: Endlich wird dem skandalösen Missbrauch Werkverträgen ein Riegel vorgeschoben.

CDU und CSU haben sich lange gegen diese wichtigen Verbesserungen gesperrt. Klar ist: Die Verabredungen aus dem Koalitionsvertrag müssen umgesetzt werden. Denn das war die Grundlage für unser Mitgliedervotum über den Eintritt in die Große Koalition.

Bei Leih- und Zeitarbeit und Werkverträgen geht es um den Wert der Arbeit – und um Gerechtigkeit. Am Montag hat die SPD mit 500 Gästen im Willy-Brandt-Haus und 2.000 Zuschauern über unseren Grundwert Gerechtigkeit diskutiert. Klares Ergebnis ist: Nie wieder darf unsere Partei den Eindruck erwecken, Gerechtigkeit stehe nicht im Mittelpunkt unserer Politik.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001780719 -