RBB Abendschau: Zukunftsvisionen für Tegel

Meinung

"Während die Initiatoren für das Tegel-Volksbegehren noch zählen, ob sie die nötigen 174.000 gültigen Unterschriften zusammen haben, planen andere schon die Zukunft für das jetzige Flughafengelände. Am Montag kamen Vertreter mehrerer Institutionen zusammen."

Die Berliner FDP hat unterdessen ihre Forderung bekräftigt, den Flughafen Tegel offen zu halten. Als Wahlkreisabgeordneter vor Ort halte ich dagegen: Wir benötigen die Fläche, um Wohnungsneubau zu ermöglichen und mit der geplanten "Urban Tech Republic" einen Forschungs- und Wissenschaftsstandort in Reinickendorf zu etablieren.

Wir als SPD stehen auch weiterhin an der Seite der Fluglärmgegner und werden weder die Betriebgenehmigung für den BER, noch die Nachnutzungskonzeption für Tegel gefährden.

Die Landeswahlleiterin Petra Michaelis-Merzbach hat am Dienstag-Vormittag ein Statement abgegeben, wonach zuächst alle Stimmen auf ihre Gültigkeit überprüft werden müssten: www.landeswahlamt-berlin.de

Am Montag war ich mit Sebastian Czaja (FDP) zu Gast bei Sascha Hingst im Studio der Berliner Abendschau:

 

 
 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001807425 -