Eröffnung der Allee der Fragen: Ein Projekt der Max-Beckmann-Oberschule

Schule

Schulleiter Herr Holtmann präsentiert die Ergebnisse Foto: D.Dzembritzki

Fragen sind oft genug auch der Anfang einer philosophischen Denkreise: Das, was man sicher zu wissen glaubt, wird wiederholt in Frage gestellt, und die ursprüngliche Frage erscheint nach und nach in einem ganz anderen Licht. Und alle Menschen tragen solcherlei Fragen in sich, zu allen Zeiten und in allen Kulturen. Die „Allee der Fragen“, ein Projekt der Max-Beckmann-Oberschule in Berlin-Reinickendorf, möchte die Begegnung Fragen stellender Menschen fördern und lädt ein, sich auf diesem gemeinsamen Weg zu treffen.

 

Viele engagierte Schülerinnen und Schüler sowie ein Philosophiekurs der Max-Beckmann Oberschule in Berlin Reinickendorf traten mit Menschen im Kiez in den Dialog, um die wichtigsten Fragen des Lebens zu ergründen.
Die Arbeitsgruppe hat mehrere hundert philosophische Fragen in gemeinsamen Gesprächen im Kiez zusammengetragen.

Seit dem 21. Juni 2018 werden die 200 besten Fragen auf 200 Plakaten in einer „Allee der Fragen“ ausgestellt. Alle Berlinerinnen und Berliner sind herzlich eingeladen mit den Philosophie begeisterten Schülerinnen und Schüler in den Dialog zu treten.
 

Die Schülerinnen und Schüler haben noch viele interessante Fragen herausgefunden, über die sie gerne mit anderen Menschen ins Gespräch kommen würden: zum Beispiel: „Wie lange ist Jetzt?“ „Warum sterben wir?“ „Wohin geht die Liebe, wenn sie geht?“.

 

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 001655143 -

Termine

Alle Termine öffnen.

Bürgersprechstunde
12.09.2018 - 12.09.2018
Am Mittwoch, dem 12. September 2018 findet von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr meine Bürgersprechstunde statt. Interessier …