Erfolgreicher Stadtteiltag am 11.6.2014

Wahlkreis

Im gespräch mit VertreterInnen der PLoS

Trotz Unwetterwarnung fand am 11. Juni 2014 der Stadtteiltag wie geplant statt und wurde zum Erfolg. Jörg Stroedter fand das Gespräch mit vielen Bürgerinnen und Bürgern und konnte einige Probleme direkt und unmittelbar vor Ort lösen.

Noch bei strahlendem Sonnenschein und Temperauren um die 30 Grad, begann Stroedter seinen Stadtteiltag in der Paul-Löbe-Oberschule und konnte sich einen guten Eindruck von der neuen Schulleitung machen, die erst seit wenigen Wochen im Amt ist. Zusammen mit dem Fraktionsvorsitzendem im Abgeordnetenhaus, Raed Saleh und dem Staatssekretär für Bildung, Mark Rackles, besuchte er die zahlreichen Schülerfirmen, für die weiterhin Kooperationspartner aus der freien Wirtschaft gesucht werden: www.paul-löbe-oberschule.de

Auch die Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit an der Integrierten Sekundarschule klappe hervorragend und sei vorbildlich.

Ziel der Paul-Löbe-Oberschule ist es, künftig vermehrt autistische Schulkinder aufzunehmen und so den Gedanken der Inklusion gehandicapter Menschen in die Gesellschaft zu fördern.

Putzaktion am Flughafensee

Nach einem Zwischenstopp am Infostand der SPD-Abteilung Reinickendorf Mitte/-West am Kurt-Schumacher-Platz, fanden sich viele GenossInnen an der Siedlung Waldidyll ein, um die Grünflächen am Flughafensee zu säubern. Unterstützt vom Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Michael Müller, einem Team der BSR und der Revierförsterei gelang es, weite Teile des Areals von Müll und Unrat zu befreien. Dennoch liegt eine Menge Arbeit vor den Behörden, denn das Gelände ist weiträumig und einige Grundstücksfragen und damit Zuständigkeiten offen.

Stroedter versprach, an dem Thema dran zu bleiben und auch einen Vorschlag für die Parksituation vor allem in den Sommermonaten zu präsentieren.

Ein besonderer Dank allen Helferinnen und Helfern sowie dem Team der BSR. Weitere Infos unter: www.kehrenbürger.de

Ein Stadtwerk für Berlin

Die anschließende Podiumsdiskussion im Ratskeller Reinickendorf zum Thema "Neue Energier für Berlin" war geprägt von der einhelligen Meinung, dass die Gründung eines landeseigenen Stadtwerks nicht nur sinnvoll, sondern vor den Herausforderungen der Energiewende dringend geboten sei. Insbesondere die Vorschläge des Geschäftsführers von "Berlin Energie", Wolfgang Neldner, der neben Jörg Simon von den Berliner Wassserbetrieben, trafen auf breite Zustimmung der anwesenden Gäste. Das landeseigene Unternehmen hatte erst kürzlich den Zuschlag für die Übernahme der Konzession des Berliner Gasnetzes erhalten und bewirbt sich auch um das Berliner Stromnetz.

Presse:
Berliner Woche: Bezirk räumte am See auf; 19. Juni 2014

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001756823 -

Termine

Alle Termine öffnen.

Girl's Day
28.03.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Am Donnerstag, 28. März 2019 habe ich zwei Schülerinnen der Max-Beckmann-Oberschule aus meinem Wahlkreis eingela …

Untersuchungsausschuss "BER II"
29.03.2019, 11:00 Uhr - 15:00 Uhr
Teilöffentliche Sitzung des Untersuchungsausschusses "BER II" im Abgeordnetenhaus von Berlin, Raum 311

Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Betriebe
01.04.2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Energie, Betriebe im Berliner Abgeordnetenhaus, Raum 376.