Diskussion mit Vivantes-Betriebsrat

Arbeit

Ansprache vor der Belegschaft; Foto: König (Teile auf Wunsch gepixelt)

Wie in der Koalitionsvereinbarung beschlossen, ist das Ziel von Rot-rot-grün, Unternehmensausgliederungen bei den öffentlichen Betrieben nicht nur zu verhindern, sondern ausgegliederte Bereiche wieder in die öffentliche Hand zurückzuholen. Besonders schwierig stellt sich die Situation beim landeseigenen Krankenhauskonzern Vivantes dar.

Aus diesem Grund war ich am 10. Mai 2017 zu Gast beim Gesamtbetriebsrat des Konzerns.

Auf Einladung des Vorsitzenden Giovanni Ammirabile sprach ich zusammen mit verdi-Vertreter Gotthard Krupp in einer Unterbrechung der Betriebsratssitzung vor ca. 50 Kolleginnen und Kollegen und machte deutlich, dass sich SPD-Fraktion und Koalition klar für eine Wiedereingliederung der Vivantes Service Gesellschaft (VSG) und der Therapeutischen Dienste in den Mutterkonzern positioniert haben. Wer "gleiches Geld für gleiche Arbeit" fordere, müsse auch das Ausspielen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beenden. Dazu stehen wir, danach handeln wir und danach werden wir uns messen lassen.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001780642 -