Cité Guynemer: Sprachlosigkeit ist überwunden – Erleichterung bei den Anwohnerinnen und Anwohnern: Lösung in Sicht

Wahlkreis

Podium/Foto: H. Mazatis

Als stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Abgeordneter des Wahlkreises erklärt Jörg Stroedter: 

„Endlich haben die Anwohnerinnen und Anwohner der Cité Guynemer ihre Sorgen, Nöte und Wünsche den zuständigen Institutionen, Behörden und Investoren schildern können und sind gehört worden! Im Rahmen meiner Fraktion-vor-Ort-Veranstaltung am 12. Juni 2019 habe ich den Vorstandsvorsitzenden der Berliner Wasserbetriebe (BWB) Jörg Simon und den zuständigen Spartenleiter Verwaltungsaufgaben der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) Direktor Dirk Hagedorn eingeladen, sich den Fragen der Betroffenen zu stellen und Lösungswege aufzuzeigen: Das ist im vollen Umfang gelungen!

Nachdem die BImA vor 10 Jahren ihren Bestand in der Cité Guynemer verkauft hat, sind keine wirklichen Instandhaltungsarbeiten an den maroden Ver- und Entsorgungsleitungen vorgenommen worden. Es handelt sich um ein Gebiet einer früheren französischen Siedlung, dort gibt es private Eigentümer und Investoren. Aufgrund der komplexen Eigentumsverhältnisse hatte Jörg Simon bereits im Vorfeld meiner Diskussionsveranstaltung zu einer Besprechungsrunde mit der BImA und den Investoren eingeladen, so konnten schon an diesem Abend von der BWB und der BImA Lösungswege für eine Übergangslösung vorgestellt werden. Sowohl die BWB als auch Investoren und private Eigentümer haben sich bereit erklärt, sich an einer gemeinsamen langfristigen Lösung zu beteiligen.

Der Vorschlag, die Straßen in diesem Gebiet öffentlich zu widmen, fand allgemeine Zustimmung, denn dann wären die Berliner Wasserbetriebe für die Ver-und Entsorgungsleitungen zuständig und würden diese erneuern bzw. sanieren.

Die BWB werden ihre Gespräche sowohl mit der BImA als auch mit den Investoren fortsetzen. Über den weiteren Entwicklungsstand werde ich die Anwohnerinnen und Anwohnern zeitnah informieren. Bereits während der gestrigen Diskussionsveranstaltung gab es ausdrückliche Anerkennung und Dank für alle Podiumsteilnehmer sowie eine spürbare Erleichterung der Bewohnerinnen und Bewohner, dass sich endlich nach zehn Jahren um ihr Anliegen gekümmert wird. Ich habe den Betroffenen zugesagt, dass ich mich für eine Lösung dieser Problematik in der Cité Guynemer einsetzen werde, darauf können sie sich verlassen! Ich werde zu diesem Thema eine weitere Veranstaltung im Herbst durchführen."

 
 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001802190 -