Equal Pay Day

Arbeit

Es ist kaum zu glauben, aber wahr: Um den gleichen Jahreslohn wie Männer zu bekommen, müssen Frauen im Durchschnitt immer noch ein viertel Jahr länger arbeiten, eben 450 Tage! Die SPD stand immer an der Seite der Frauen, und hat mit ihnen viel für die Gleichstellung erreicht. Und die SPD kämpft weiter: Gerade im Erwerbsleben sind Frauen weiterhin benachteiligt: Weg mit der Lohnlücke!

Unser Jahr hat 450 Tage!
Gleicher Lohn für gleiche Arbeit!

In Deutschland bekommen Frauen 23% weniger Lohn als Männer!
Frauen unterbrechen oft ihre Erwerbslaufbahn, kümmern sich um Familie oder Pflege, gehen in Teilzeit. Das wirkt sich noch immer negativ auf Karriere und Lohn aus. Selbst wenn Frauen gleiche Qualifikation und Berufserfahrung bei gleicher Unternehmensgröße und gleichem Berufsstatus haben, gibt es 13% weniger Lohn! Jetzt handeln!

Flächendeckender Mindestlohn und flexible Arbeitszeiten!

Die schwarz-gelbe Bundesregierung muss jetzt handeln! Ungerechte Mechanismen wie das Ehegattensplitting, die den (männlichen) Alleinverdiener bevorzugen, müssen weg. Teilzeit darf nicht zu Nachteilen im Sozialsystem führen. Wir brauchen einen Mindestlohn: Gerade Frauen arbeiten überdurchschnittlich häufig zu Niedriglöhnen! Wir brauchen flexible Arbeitszeiten und die Frauenquote für Führungspositionen! Wo Unternehmen sich nicht bewegen, hilft nur politischer Druck! Berlin tut was!
In Berlin gibt es ausreichend kostenlose Kita-Plätze, der Senat hat viel dafür investiert. Gerade das führt zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Mütter und natürlich Väter. In den landeseigenen Unternehmen und ihren Aufsichtsräten ist die Frauenquote bereits verwirklicht und im Senat sind über 50 Prozent der Staatsekretäre weiblich! Man(n) muss wollen, und die Berliner SPD wird diesen Weg fortsetzen!

Alle müssen handeln, Unternehmen, Gesellschaft und Politik: Für gleichen Lohn für gleiche Arbeit! Für eine wirkliche Gleichstellung!

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001780680 -