Saubere Energie. Für unsere Zukunft.

 

Berlin klimaneutral 2050

Das Land Berlin will einen deutlichen Beitrag zum Klimaschutz, zur Energiewende in Deutschland sowie zu einer sicheren, preisgünstigen und klimaverträglichen Energieerzeugung und -versorgung in Berlin leisten. Dafür wurde ein ambitioniertes Ziel gefasst: Berlin soll bis 2050 klimaneutral werden.

Im Energiewendgesetz werden die Klimaschutzziele sowie die Instrumente zu ihrer Erreichung – allen voran das Energie und Klimaschutzprogramm – verankert. Das Gesetz legt fest, dass die energiebedingten Kohlendioxidemissionen bis zum Jahr 2020 um mindestens 40%, bis zum Jahr 2030 um mindestens 60% und bis zum Jahr 2050 um mindestens 85% im Vergleich zu den Emissionen im Jahr 1990 reduziert werden sollen. Erstmals hat das Ziel der Klimaneutralität damit eine gesetzliche Grundlage bekommen.

Enquete-Kommission "Neue Energie für Berlin"

Doch das ist uns nicht genug. Ziele und Gesetze sind die eine Seite der Medaille, doch die konkrete Umsetzung bedarf weiterer konkreter Planung. Um die strukturelle Umsetzung der Energiewende in Berlin, wollte ich mich daher persönlich kümmern. Deswegen habe ich mich im Mai 2014 bereiterklärt, Vorsitzender der Enquete-Kommission „Neue Energie für Berlin" zu werden. Diese Kommission hat untersucht, welche wirtschaftlichen und technischen Herausforderungen auf die wichtigsten Einrichtungen (z.B. Stromnetz, Gasnetz, Fernwärmenetz sowie die zentralen Strom- und Wärmeerzeugungsanlagen) zukommen und wie die öffentlichen und privaten Strom- und Wärmenutzer in Bezug auf Einsparungen beim Verbrauch und Erhöhung der Energieeffizienz unterstützt werden können. Unseren Abschlussbericht aus dem Jahr 2015 finden Sie hier.

Diesbezüglich fand am 18. Februar 2015 eine Podiusmdiskussion mit zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Forschungund Wirtschaft sowie von den Umweltverbänden statt:

Ziel ist es nun, die Empfehlungen in praktisches Regierungshandeln umzusetzen. Dazu gehört auch, den Ausstieg aus der Braunkohle bis 2020 und aus der Steinkohle bis 2030 zu realisieren, mehr Investitionen in Energieeffizienz - vor allem im öffentlichen Gebäudebestand der Stadt - und die Förderung und Nutzung von erneuerbaren Energien voranzubringen. Hier ist die Zusammenarbeit mit Brandenburg von entscheidender Bedeutung.

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 001710270 -

Termine

Alle Termine öffnen.

Weihnachtsferien und Jahreswechsel
20.12.2018 - 03.01.2019
Liebe Bürgerinnen und Bürger, in der Zeit vom 20. Dezember 2018 bis einschließlich 3. Januar 2019 bleibt …

Bürgersprechstunde
16.01.2019, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
Am Mittwoch, 16. Januar 2019 findet meine Bürgersprechstunde von 16:30-18:00 Uhr in meinem Bürgerbüro, im Waid …

Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Betriebe
21.01.2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Energie, Betriebe im Abgeordnetenhaus, Raum 376.