Bezirksbürgermeister Balzer lässt Siedler in Mäckeritzwiesen im Stich

Pressemitteilung

Nach dem permanenten Dauerregen der letzten Wochen, hat sich in den „Hoka-Siedlungen“ in den Mäckeritzwiesen eine dramatische Hochwasser-Situation ergeben, die u. a. von der Berliner Abendschau medial stark begleitet wurde.

Hierzu erklärt Jörg Stroedter:

„Das CDU-geführte Bezirksamt hat bei der Hilfestellung für die Siedlungen in den Mäckeritzwiesen kläglich versagt. In einer Notsituation wie dieser hätte man erwarten dürfen, dass die Mechanismen des bezirklichen Katastrophenschutzes deutlich besser funktionieren.
Ich erwarte von der Bezirksamtsspitze, dass die Krisenkommunikation überprüft und alle Möglichkeiten unbürokratischer Hilfestellungen in Erwägung gezogen werden. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass Herr Balzer als politisch Verantwortlicher seiner Verantwortung auch gerecht wird und insbesondere in Notsituationen wie dieser, nicht auf etwaige Unzuständigkeiten verweist.

Als Abgeordneter des Wahlkreises werde ich mich gemeinsam mit den Berliner Wasserbetrieben für eine adäquate Lösung einsetzen, die nicht nur den Siedlern vor Ort zu Gute kommt, sondern auch verhindert, dass sich ähnliche Situationen wiederholen können.“

Jörg Stroedter steht auch mit weiteren Hochwasserbetroffenen in Kontakt, u. a. mit den Kleingärtnern der Kolonie am Schäfersee. Auch hier wird er sich aktiv um Hilfe kümmern.

V.i.S.d.P.: Jörg Stroedter, MdA

Link zur Pressemitteilung

Pressemitteilung der SPD-Fraktion Reinickendorf

Artikel der Berliner Woche

 
 

WebsoziCMS 3.5.1.9 - 001520918 -

Termine

Alle Termine öffnen.

Studieren, Arbeiten, Wohnen: Tegel – ein Zuhause für morgen
11.09.2017, 18:30 Uhr - 22:00 Uhr
Eine Veranstaltung der SPD Berlin zum Thema TXL am Montag, den 11. September 2017, um 18.30 Uhr in der U …