Beteiligungsausschuss: Anhörung ohne Caverion

Wirtschaft

Öffentliche Anhörung zum BER am 15.3.2018; Foto: Poethke

Trotz schriftlicher Einladung sind die Vertreter der Gebäudetechnik-Firma Caverion der Einladung zur BER-Anhörung im Beteiligungsausschuss am 15. März 2018 nicht gefolgt. Da haben manche den Schuss noch nicht gehört!

Am 15. März 2018 fand zum zweiten Mal eine Öffentliche Anhörung des Beteiligungsausschusses zum Themenkomplex BER statt. Der ansonsten vertraulich tagende Ausschuss kontrolliert die Geschäftsbereiche und Finanzen der landeseigenen Unternehmen und Beteiligungen. Für den BER-Komplex hatten sich die Fraktionen darauf verständigt, die Sitzungen teilweise der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Eingeladen war u.a. Caverion, ein Gebäudetechnik-Zulieferer, der eigentlich in der gestrigen Sitzung hätte zum Stand der Sprinkleranlage berichten sollen. Mit Verwunderung stellten wir als Abgeordnete fest, dass niemand erschienen ist. Offenbar haben "manche den Schuss noch nicht gehört!"

Presse:
Inforadio: Am BER werden Monitore für 500.000 Euro ausgetauscht; 15. März 2018
Morgenpost: Monitore am BER vor Austausch - Jahrelang nutzlos gelaufen; 15. März 2018
Mitteldeutsche Zeitung: 500.000 Euro für nichts - 750 Bildschirme im Hauptstadtflughafen BER schon veraltet; 15. März 2018
Tagesspiegel: Flughafen-Experte: "Da haben manche den Schuss noch nicht gehört"; 15. März 2018
Morgenpost: Ausschuss-Chef kritisiert BER-Baufirma; 15. März 2018

 
 

WebsoziCMS 3.6.9 - 001623726 -

Termine

Alle Termine öffnen.

SPD Kreisdelegiertenversammlung
06.05.2018, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Am Sonntag, den 6. Mai 2018 findet die Kreisdelegiertenversammlung der Reinickendorfer SPD mit Wahlen im Ernst-Reu …

Bürgersprechstunde mit Jörg Stroedter
09.05.2018, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
Am Mittwoch, den 9. Mai 2018 findet eine Bürgersprechstunde von 16:30-18:00 Uhr im Bürgerbüro, im Waidmannsluste …

Tegel schließen - Zukunft öffnen
16.05.2018, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr
Am 16. Mai 2018 trifft sich das Bündnis "Tegel schließen - Zukunft öffnen" zur gemeinsamen Runde im Bürgerbüro von …